„Wenn Fernsehen sich was traut, wird Barbarella gerufen.
Bei gutem Arthouse-Kino sowieso.“

The Magnificent 7 | Polizeiruf 110 1

The Magnificent 7
Polizeiruf 110

© rbb / Christoph Assmann

Nach André Kaczmarczyks erfolgreichem Einstand als Polizeiruf 110-Ermittler in „Hildes Erbe“ begibt sich das ungleiche Team, Vincent Ross und Adam Raczek (Lucas Gregorowicz), mit „Abgrund“ wieder auf Verbrecherjagd, als eine polnische Geologin tot am Rande eines ehemaligen Braunkohlegebiets gefunden wird. Regie führte Stephan Rick. Das Drehbuch schrieben Peter Dommaschk und Ralf Leuther.

Ausstrahlung: 11. Dezember 2022 im Ersten

The Magnificent 7 I Kurzschluss 2

The Magnificent 7
Kurzschluss

© WDR/btf

Für das WDR-Kammerspiel „Kurzschluss“ stehen Anke Engelke und Matthias Brandt zum ersten Mal gemeinsam vor der Kamera. Die beiden geraten im 30-minütigen Film in eine scheinbar ausweglose Situation und versuchen, sich rechtzeitig zum Jahreswechsel aus dieser misslichen Lage zu befreien. Das Buch stammt von Claudius Pläging und Max Bierhals, Regie führte Erik Haffner.

Ausstrahlung: 30. Dezember 2022 im Ersten und der ARD Mediathek, einen Tag später im WDR Fernsehen

The Magnificent 7 | SOULS 3

The Magnificent 7
SOULS

© Geißendörfer Pictures/ Nik Konietzny

Die SKY Original Dramaserie „Souls“ von Creator, Autor und Regisseur Alex Eslam erzählt in acht Teilen die Geschichten von Allie, Hanna und Linn. Drei Frauen, deren Leben unumkehrbar aus den Fugen gerät, als Hannas Sohn Jacob nach einem schweren Autounfall glaubt, sich an sein früheres Leben als Pilot einer verschollenen Passagiermaschine zu erinnern. Die Serie ist prominent besetzt mit u.a. Brigitte Hobmeier, Aaron Kissiov, Julia Koschitz, Lili Epply, Aleksandar Jovanovic und Godehard Giese. Produziert wird sie von Geißendörfer Pictures für SKY Studios. „Souls“ hat im Wettbewerb des Cannes International Series Festival zwei Preise gewonnen, für das Beste Drehbuch und die Beste Musik.

Ausstrahlung: 8. November bei Sky

The Magnificent 7 | MaPa 4

The Magnificent 7
MaPa

© Readymade Film

„MaPa“ erzählt die Geschichte eines alleinerziehenden Mannes: Der Berliner Metin muss nach dem Tod seiner Freundin neben der Vater- auch die Mutterrolle für die kleine Tochter übernehmen, muss daran wachsen und versuchen sein Leben in den Griff zu bekommen.
Die Regie hat Jano Ben Chaabane nach einer Idee von Headautor Alexander Lindth inne. Den Cast führen u.a. Max Mauff, Lia von Blarer, Lina Wendel und Mayram Zaree an. Entstanden ist die Sadcom in Zusammenarbeit zwischen rbb und Joyn.
2020 war „MaPa“ für den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie „Beste Drama-Serie“ nominiert. 2021 folgte eine Nominierung für den Grimme-Preis. Eine zweite Staffel entsteht gerade und startet 2023 in der ARD Mediathek und linear im Ersten.

The Magnificent 7 I "Wer Inklusion will ... " 5

The Magnificent 7
Wer Inklusion will …

Der bekannteste deutsche Inklusionsaktivist, Raúl Krauthausen, wirft in seinem neuen Buch „Wer Inklusion will, der findet einen Weg. Wer sie nicht will, findet Ausreden.“ grundlegende und oft unangenehme Fragen zur Inklusion in Deutschland auf und bringt seine Leserschaft dazu, sich mit ihrem eigenen Ableismus auseinanderzusetzen. Raúl entwickelt eine Idee davon, wie Inklusion auf allen Ebenen wirklich zu leben ist.

„Wer Inklusion will…“ erscheint am 14. März 2023 bei Rowohlt Polaris.

The Magnificent 7 | Meinen Hass bekommt ihr nicht 6

The Magnificent 7
Meinen Hass bekommt ihr nicht

© Tobis Film

Schon vor den Dreharbeiten von „Meinen Hass bekommt ihr nicht“ wurde das Drehbuch von Jan Braren, Marc Blöbaum und Kilian Riedhof mit dem Deutschen Drehbuchpreis bedacht. Das Filmdrama mit Pierre Deladonchamps in der Hauptrolle thematisiert die wahre Geschichte von Antoine Leiris, der beim Terroranschlag auf das Pariser „Bataclan“ seine Frau Hélène verliert. In einem Facebook-Post stellt er dem Hass der Attentäter die Liebe zu seinem Sohn entgegen. Doch innerlich kämpft er mit sich, mit der Wut und Verzweiflung, denen er sich nicht hingeben will. Die Regie führt Kilian Riedhof. Seine Weltpremiere feiert „Meinen Hass bekommt ihr nicht“ im August auf dem Filmfestival in Locarno.

Kinostart: 10. November 2022

The Magnificent 7 | Peter von Kant 7

The Magnificent 7
Peter von Kant

© C. Bethuel / FOZ

François Ozons freie Interpretation des Fassbinder Klassikers „Die bitteren Tränen der Petra von Kant“ handelt von dem erfolgreichen Filmregisseur Peter von Kant, der mit seinem Assistenten Karl zusammenlebt, den er jedoch fortwährend misshandelt und demütigt. Als sich Peter in den aufstrebenden jungen Mann Amir verliebt, begibt er sich selbst in eine fatale Abhängigkeit. Seine Premiere feierte das Filmdrama als Eröffnungsfilm der Berlinale 2022 – genau 50 Jahre nach Fassbinders Wettbewerbsteilnahme mit „Petra“. Den Cast führen Denis Ménochet und Isabelle Adjani an.

Kinostart: 22. September 2022

The Magnificent 7 | Feuer & Brot 8

The Magnificent 7
Feuer & Brot

© Katja Ruge

In einem monatlichen persönlichen Gespräch tauschen sich die Autorin Alice Hasters und die Schauspielerin und Sprecherin Maxi Häcke in ihrem Podcast „Feuer & Brot“ zu popkulturellen und gesellschaftlichen Themen aus. Dabei teilen die Freundinnen ihre Meinungen zum Feminismus, Kultureller Aneignung und aktuellen Diskursen ohne Langeweile aufkommen zu lassen.
Der Podcast war für den „Grimme Online Award“ und den „Deutschen Podcast Preis“ nominiert.

1-2-3 Retroglam

Twin Peaks 9

Twin Peaks

Ohne Twin Peaks keine moderne TV-Serie. Ohne Twin Peaks auch kein Barbarella Entertainment. Aus Liebe zu Lynch und dessen Liebe zum Mysterium wurde die Kultserie das erste Projekt von vier jungen Frauen ohne Büro und ohne Bankverbindung. Wir verkleideten uns als Fans, saßen an der Hotline, reisten mit dem Beamer zu Previews in Programmkinos und erfanden aus Versehen das später sogenannte Kult-Marketing.

24hours 10

24hours

Von Berlin über Jerusalem, Bayern bis 2019 nach ganz Europa:

Die Marke „24h …“ ist ein einzigartiges Projekt in der deutschen Fernsehgeschichte,

Was in Berlin begann, endete 2019 in ganz Europa: 24 Stunden Europa in Echtzeit, von sechs Uhr morgens bis sechs Uhr morgens. 45 Filmteams aus 26 Nationen begleiten 60 junge Europäer zwischen 18 und 30 Jahren in ihrem Alltag, in brodelnden Großstädten und beschaulichen Dörfern. „24h Europe“ ist eine Begegnung mit Menschen der Generation Millennial und zeichnet das Bild einer jungen Generation, die sich Gedanken über soziale Ungleichheit macht und gleichzeitig der Politik und anderen Institutionen nicht zutraut, gesellschaftliche Probleme zu lösen Neben ARTE und dem rbb, SWR und BR sind eine Vielzahl weiterer europäischer Sender daran beteiligt. „24h Europe – The Next Generation“ ist ein europäisches Fernsehereignis.

Raumpatrouille 11

Raumpatrouille

Verlag Kiepenheuer & Witsch

Die Geschichten in Matthias Brandts erstem Buch sind literarische Reisen in einen Kosmos, den jeder kennt, der aber hier mit einem ganz besonderen Blick untersucht wird: der Kosmos der eigenen Kindheit. In diesem Fall einer Kindheit in den Siebzigerjahren des letzten Jahrhunderts in einer kleinen Stadt am Rhein, die damals Bundeshauptstadt war. Einer Kindheit, die bevölkert ist von einem manchmal bissigen Hund namens Gabor, von Herrn Vianden, dem mysteriösen Postboten, verschreckten Nonnen, kriegsbeschädigten Religionslehrern, einem netten Herrn Lübke von nebenan, bei dem es Kakao gibt und dem langsam die Worte ausgehen. Es gibt einen kauzigen Arbeitskollegen des Vaters, Herrn Wehner, einen Hausmeister und sogar einen Chauffeur, da der Vater gerade Bundeskanzler ist.