„Wenn Fernsehen sich was traut, wird Barbarella gerufen.
Bei gutem Arthouse-Kino sowieso.“

The Magnificent 7 I ARD Kultur 1

The Magnificent 7
ARD Kultur

(c) Florian Wolf / Jens Richter / ARD Kultur

ARD Kultur ist die digitale Heimat für Kulturinteressierte. Auf ardkultur.de werden ausgewählte Kulturinhalte aus der ARD Audio- und Mediathek kuratiert. Gemeinsam mit den ARD-Medienhäusern entwickelt ARD Kultur auch innovative Eigen- und Ko-Produktionen. Darüber hinaus versteht sich ARD Kultur als Netzwerkpartner und Dialogpartner für Kulturinstitutionen und die Kreativbranche. Seit Juni 2023 ist das erste animierte Kunstformat für TikTok „ohnetitel3000“ online, das dreiteilige Doku-Format „Die VIVA-Story – zu geil für diese Welt “ ist seit Dezember in der ARD Mediathek zu sehen. Genauso, wie die für den Grimme-Preis nominierte Mockumentary “Szene Report”.

Nächste Releases im Juni: Die Mini-Serie „For the Drama“ mit Marie Nasemann und Eidin Jalali, die im Opernmilieu spielt

The Magnificent 7 I Schwarze Früchte 2

The Magnificent 7
Schwarze Früchte

(c) ARD Degeto /Maischa Souaga

Lalo (Lamin Leroy Gibba) ist Schwarz, queer und Mitte Zwanzig. Als er vom plötzlichen Tod seines Vaters aus der Bahn geworfen wird, versucht er mit überstürztem Tatendrang seinen Verlust zu verdrängen – was nicht nur sein eigenes Leben aus den Fugen geraten lässt, sondern auch die Leben seiner Engsten. Allen voran seine beste Freundin Karla (Melodie Simina), die ihre Karriereziele in der Finanzwelt erreicht, sich aber zunehmend erschöpft und einsam fühlt. Gemeinsam navigieren Lalo und Karla durch die Irrungen und Wirrungen des Erwachsenwerdens, zwischen Karriere, Dating und Familie, auf der Suche nach ihrem Platz im Leben.

Hauptdarsteller Lamin Leroy Gibba entwickelte das Konzept der 8-teiligen Dramedy-Serie und fungiert als Head-Autor des Autor:innenteams, sowie als Executive Producer (Showrunner). Regie führen Elisha Smith-Leverock und David Uzochukwu. „Schwarze Früchte” ist eine Koproduktion von Jünglinge Film und Studio Zentral im Auftrag der ARD Degeto.

„Schwarze Früchte“ feiert seine Weltpremiere beim Tribeca Film Festival 2024.

Release:  Herbst 2024

The Magnificent 7 I Made in Germany 3

The Magnificent 7
Made in Germany

(c) Iga Drobisz / ARD Degeto

Wer bin ich wirklich, und wer möchte ich sein? „Made in Germany“ handelt von Coumba, Ani, Zehra, Jamila, Mo und Nikki, einer Gruppe von Freunden, die in zweiter Generation in Berlin aufgewachsen sind. Gemeinsam ringen sie um ihren Platz in der Gesellschaft, während sie ihre eigenen Träume verfolgen, über ihre Identität reflektieren und sich den tiefgründigen Fragen des Lebens stellen.

Die sechsteilige Dramaserie „Made in Germany“ wird von Studio Zentral und Hyperbole im Auftrag der ARD Degeto für die ARD produziert. Produzenten sind Solmaz Azizi, Bastian Asdonk und Lasse Scharpen, Producer ist Edgar Derzian. Inszeniert wird die Serie von Ozan Mermer, Duc Ngo Ngoc, Anta Helena Recke und Raquel Stern.

Weltpremiere in der Sektion MOP-Watchlist beim Filmfestival Max Ophüls Preis 2024

The Magnificent 7 I Die Polizistin (AT) 4

The Magnificent 7
Die Polizistin (AT) 

(c): Network Movie /ZDF

Thelma Buabeng spielt die Hauptrolle der Fallanalystin Gloria Acheampon in dem Neo-Noir-Krimi “Die Polizistin”. Acheampon wird als Sonderemittlerin in der Nähe der dänischen Grenze hinzugezogen, als eine Frauenleiche entdeckt wird, die nach demselben Muster ermordet wurde wie schon drei Frauen zuvor. Die Mordreihe erinnert an die Taten eines in Haft sitzenden verurteilten Serienmörders. Handelt es sich um einen Copycat Killer? Regie führte Lars Becker. In weiteren Rollen sind u.a. Nicholas Ofczarek, Thomas Schubert und Jane Chirwa zu sehen.

Release: 2024

The Magnificent 7 I "ABBA - Die ganze Geschichte" 5

The Magnificent 7
ABBA – Die ganze Geschichte 

(c) WDR /Alamy

Im Mai steigt das ESC-Fieber. Passend dazu und zum 50. Geburtstag von „Waterloo“, wirft der ARD-Dokumentarfilm „ABBA – Die ganze Geschichte“ des Filmemachers James Rogan einen Blick hinter die Kulissen der Kultband. Von „Gimme! Gimme! Gimme!“ bis „Dancing Queen“: Mit seinem exklusiven Archivmaterial und Interview-Ausschnitten setzt der Film die Erfolgsgeschichte von ABBA in einen musikalischen, persönlichen, aber auch politischen Kontext.

Release: 9. Mai 2024 um 22.50 Uhr im Ersten, ab 2 Mai in der ARD Mediathek

The Magnificent 7 I Mirna Funk "Von Juden lernen" 6

The Magnificent 7 Mirna Funk „Von Juden lernen“: Eshet Chayil  

(c) Anna Rose

Am 22. Mai wird Mirna Funks Talkreihe „Von Juden lernen“ in der Urania in Berlin fortgesetzt.

Eshet Chayil – Lob der Frau. „Eshet Chayil“, das übersetzt tapfere Frau bedeutet, ist ein Gedicht, das an Schabbat gesungen wird. Es ist eine Lobpreisung auf die Matriarchin des Hauses. Diese Matriarchin ist eine geschäftige Frau im Hause und außerhalb. Sie ist beweglich, aktiv und selbstbestimmt. Trotzdem ist sie auch häuslich, liebevoll und nett. Aber vor allem ist sie stark, tapfer und mutig. Sie wird mit männlich- und weiblich-konnotierten Eigenschaften beschrieben. Mirna Funk sucht mit ihrem Gast den Ausweg aus blockierten Feminismus-Debatten. Es geht um die wirklichen Stärken der Frau und darum, Rollenklischees zu überwinden.

1-2-3 Retroglam

24hours 7

24hours

Von Berlin über Jerusalem, Bayern bis 2019 nach ganz Europa:

Die Marke „24h …“ ist ein einzigartiges Projekt in der deutschen Fernsehgeschichte,

Was in Berlin begann, endete 2019 in ganz Europa: 24 Stunden Europa in Echtzeit, von sechs Uhr morgens bis sechs Uhr morgens. 45 Filmteams aus 26 Nationen begleiten 60 junge Europäer zwischen 18 und 30 Jahren in ihrem Alltag, in brodelnden Großstädten und beschaulichen Dörfern. „24h Europe“ ist eine Begegnung mit Menschen der Generation Millennial und zeichnet das Bild einer jungen Generation, die sich Gedanken über soziale Ungleichheit macht und gleichzeitig der Politik und anderen Institutionen nicht zutraut, gesellschaftliche Probleme zu lösen Neben ARTE und dem rbb, SWR und BR sind eine Vielzahl weiterer europäischer Sender daran beteiligt. „24h Europe – The Next Generation“ ist ein europäisches Fernsehereignis.

Raumpatrouille 8

Raumpatrouille

Verlag Kiepenheuer & Witsch

Die Geschichten in Matthias Brandts erstem Buch sind literarische Reisen in einen Kosmos, den jeder kennt, der aber hier mit einem ganz besonderen Blick untersucht wird: der Kosmos der eigenen Kindheit. In diesem Fall einer Kindheit in den Siebzigerjahren des letzten Jahrhunderts in einer kleinen Stadt am Rhein, die damals Bundeshauptstadt war. Einer Kindheit, die bevölkert ist von einem manchmal bissigen Hund namens Gabor, von Herrn Vianden, dem mysteriösen Postboten, verschreckten Nonnen, kriegsbeschädigten Religionslehrern, einem netten Herrn Lübke von nebenan, bei dem es Kakao gibt und dem langsam die Worte ausgehen. Es gibt einen kauzigen Arbeitskollegen des Vaters, Herrn Wehner, einen Hausmeister und sogar einen Chauffeur, da der Vater gerade Bundeskanzler ist.

Twin Peaks 9

Twin Peaks

Ohne Twin Peaks keine moderne TV-Serie. Ohne Twin Peaks auch kein Barbarella Entertainment. Aus Liebe zu Lynch und dessen Liebe zum Mysterium wurde die Kultserie das erste Projekt von vier jungen Frauen ohne Büro und ohne Bankverbindung. Wir verkleideten uns als Fans, saßen an der Hotline, reisten mit dem Beamer zu Previews in Programmkinos und erfanden aus Versehen das später sogenannte Kult-Marketing.