Ingo Zamperoni

Moderator, Journalist
© NDR/Thorsten Jander

Zwei oder drei Dinge, die ich von ihm weiß:

Eine gute Sendung braucht… Leidenschaft und Durchhaltevermögen.

Ein guter Moderator braucht… Die Einsicht, dass nicht er der Mittelpunkt der Sendung ist und es letztlich nur Fernsehen ist.

Ein guter Tag braucht… Liebe, Kaffee und frischen Wind.

2007 übernahm Ingo die Moderation des „ARD-Nachtmagazins“, ab 2014 berichtete er für zwei Jahre als ARD-Auslandskorrespondent aus den USA. Aktuell moderiert er im Wechsel mit Caren Miosga die „ARD-Tagesthemen“.
Seine Bücher „Fremdes Land Amerika: Warum wir unser Verhältnis zu den USA neu bewerten müssen“ und „Anderland – Die USA unter Trump, ein Schadensbericht“ sind im Ullstein Verlag erschienen.
Im Vorfeld der US Wahl 2020 zeigt die ARD am 02. November seine Dokumentation „Trump, meine amerikanische Familie und ich – Ingo Zamperoni unterwegs in einem zerrissenen Land“.

© Jennifer Fey

Sprachen deutsch, englisch, italienisch
Geboren in Wiesbaden
Lebt in Hamburg
Veröffentlichungen Fremdes Land Amerika, 2016, Anderland, 2018, beide im Ullstein Verlag erschienen
Engagement Save the children, Bärenherzen e.V.
Themen/Schwerpunkte USA, Italien, Politik, Medien, Radsport

Moderation (Auswahl)
2016-heute Tagesthemen, ARD
2017 Überzeugt uns! Der Politikercheck, ARD
2014-2016 US Korrespondent der ARD in Washington
2007-2013 Nachtmagazin, ARD