Eugene Boateng

Schauspieler, Choreograf, Tänzer
Titel/Seite: © Sven Soares

Zwei oder drei Dinge, die ich von ihm weiß:
Ein guter Film braucht… Spannung, Spaß und Herz.
Eine guter Schauspieler braucht… Authentizität und Feingefühl.
Ein guter Tag braucht… Freude, Sonne, Liebe, Austausch und was Süßes.

Eugene – Spitzname U-Gin – ist Schauspieler, Choreograf, Tänzer und Model. Er wurde in Düsseldorf als Sohn ghanaischer Eltern geboren. Mit 19 Jahren begann er mit dem Tanztraining und nahm an ersten Wettbewerben teil. Sein Kinodebüt als Schauspieler gab er in der Komödie „Becks letzter Sommer“. 2021 spielte er den „Kojo“ in York-Fabian Raabes Kinodrama „Borga“. Für seine Arbeit wurde er u.a. mit dem Max Ophüls Preis für den besten gesellschaftlich relevanten Film, den Deutschen Schauspielpreis in der Kategorie „Bester Schauspieler in einer Hauptrolle“ und dem Preis der deutschen Filmkritik ausgezeichnet. In der ARD Reihe „Der Flensburg-Krimi“ ist er als Ermittler Antoine Haller neben Katharina Schlothauer zu sehen.

© Sven Soares

Sprachen Deutsch, Englisch, Twi, Französisch
Geboren in Düsseldorf
Lebt in Berlin
Instrumente Gitarre, Schlagzeug
Auszeichnungen Max Ophüls Preis – Bester gesellschaftlich relevanter Film (2021), Deutscher Schauspielpreis – Bester Hauptdarsteller (2021), Preis der deutschen Filmkritik (2021) – Bester Darsteller

Schauspiel (Auswahl)
Kino
2021 Borga, Regie: York-Fabian Raabe
2016 Plan B, Regie: Ufuk Genç & Michael Popescu
2015 Becks letzter Sommer, Regie: Frieder Wittich

Fernsehen
2021 Der Flensburg-Krimi: Der Tote am Strand, Regie: Janis Rebecca Rattenni /ARD/Degeto
2020 Jerks, Regie: Christian Ulmen / Joyn
2019 Tribes of Europa, Regie: Philip Koch / Netflix
2019 Herren, Regie: Dirk Kummer / ARD
2017 Letzte Spur Berlin – Lebensretterin, Regie: Josh Broecker / ZDF
2016 Im Nirgendwo, Regie: Katalin Gödrös / SRF
2012 Einmal Leben bitte, Regie: Franziska Meletzky / ZDF