mb106952

Ein guter Film braucht… eine Hauptdarstellerin.
Eine gute Schauspielerin braucht… eine spannende Herausforderung.
Ein guter Tag braucht… Berge, Sonne und Hunde.

MARIA FURTWÄNGLER

Schauspielerin

Maria Furtwängler verkörpert starke, teils kaputte, aber nie über jeden Zweifel erhabene Frauen wie zuletzt in dem 2016 in den Kinos gestarteten, preisgekrönten Film „Das Wetter in geschlossenen Räumen“. Hier spielt sie eine Entwicklungshelferin und Spendensammlerin, die sich vom Elend der Krisengebiete mit Designerklamotten, Longdrinks und einem 20 Jahre jüngeren arabischen Liebhaber ablenkt.

Seit 2002 spielt Maria Furtwängler die LKA-Kommissarin Charlotte Lindholm in dem an wechselnden Orten spielendem Niedersachsen-Tatort. Für diese Rolle, deren Entwicklung sie maßgeblich mitbestimmt, wurde sie mehrfach ausgezeichnet. 2007 spielte sie in dem Fernsehzweiteiler „Die Flucht“ Lena Gräfin v. Mahlenberg, die im Winter 1945 einen Flüchtlingstreck von Ostpreußen nach Bayern führte. Mit „Alles muss glänzen“ von Noah Haidle steht sie im Frühjahr 2017 erstmals in einer Hauptrolle auf der Bühne.

Das besondere Anliegen der Schauspielerin und Ärztin ist es Mädchen und Frauen zu stärken und zu unterstützen, die überall auf der Welt noch immer Verachtung und Diskriminierung ausgesetzt sind. Mit der von ihr und ihrer Tochter Lisa gegründeten Stiftung MaLisa und dem MaLisa Home auf den Philippinen, das Mädchen und jungen Frauen einen Weg aus dem Menschenhandel ermöglicht, unterstützt sie ihr Anliegen aktiv.

Um die Geschlechterdarstellungen im Fernsehen und im Film in Deutschland fundamental zu untersuchen, haben sich beispielsweise die vier größten TV-Gruppen (ARD, ZDF, die Mediengruppe RTL, ProSiebenSat.1), die Film- und Medienstiftung NRW, die Filmförderung FFA und der FilmFernsehFonds Bayern auf Initiative von Maria Furtwänglers MaLisa Stiftung zur Förderung der Studie ‚Audiovisuelle Diversität‘ zusammengeschlossen.

Außerdem ist sie Mitbegründerin der  Digital Life Design-Konferenzreihe DLDwomen, Kuratoriumspräsidentin der Hilfsorganisation German Doctors sowie Mitglied im Stiftungsrat der Hubert-Burda-Stiftung. Für die Kampagne ONE, die sich für das Ende extremer Armut und vermeidbarer Krankheiten vor allem in Afrika einsetzt, ist sie Botschafterin für Frauen, Mädchen und Kindergesundheit.

Für ihre Rollen und ihr Engagement wurde sie mehrfach ausgezeichnet.

 

 

mb107826 mb107716 mb108078