Katharina Marie Schubert

Schauspielerin
© Hans Panichen

Zwei oder drei Dinge, die ich von ihr weiß:

Ein guter Film braucht… Geld, um gemacht werden zu können, und Glück, um gesehen zu werden.

Ein guter Schauspieler braucht… gute Kolleg·innen, einen guten Regisseur und ein gutes Drehbuch.

Ein guter Tag braucht… Gesundheit, Schlaf, Essen, einen guten Gedanken.

Katharina spielt 8 Jahre an den Münchner Kammerspielen und 2 Jahre am Deutschen Theater Berlin. Ihre erste große Rolle vor der Kamera hatte die vielfach preisgekrönte Darstellerin im Kino-Überraschungserfolg „Shoppen“ von Ralf Westhoff.

In dem Drama „Totgeschwiegen“ von Franziska Schlotterer, spielt sie eine Mutter, die die Straftat ihres Sohnes vertuschen will. Der Film ist Ende 2020 im ZDF zu sehen. Sie schrieb und inszenierte zudem „Das Mädchen mit den goldenen Händen” (AT). Wildbunch wird Katharinas Regiedebüt mit Corinna Harfouch und Jörg Schüttauf in den Hauptrollen 2021 in die deutschen Kinos bringen.