Jagoda Marinić

Autorin
© Christian Dammert

Zwei oder drei Dinge, die ich von ihr weiß:

Ein gutes Buch braucht… Abtauchpotential.

Ein gute Autorin braucht… eine unverwechselbare Stimme.

Ein guter Tag braucht…​ Licht, Leben, Meer.

© Dorothee Piroelle

Jagoda wurde im schwäbischen Waiblingen geboren und setzt sich in ihren Romanen, Theaterstücken und Essays mit ihren kroatischen Wurzeln auseinander. Ihren Debütroman Die Namenlose präsentierte sie beim Bachmannpreis. 2019 kontrastierte sie Migration und Feminismus in Sheroes: Neue Held*innen braucht das Land.
Sie leitet das Interkulturelle Zentrum der Stadt Heidelberg und ist Kolumnistin bei der Süddeutschen Zeitung und der taz.