Friedemann Fromm

Regisseur, Autor
© Friedemann Fromm

Zwei oder drei Dinge, die ich von ihm weiß:

Ein guter Regisseur braucht… Freiheit, Leidenschaft und eine Vision, die es wert ist.

Ein guter Film braucht… Wahrheit, Gefühl und eine Geschichte, die es wert ist.

Ein guter Tag braucht… Liebe, ein Stück Weg, das man gegangen ist und einen Moment, der es wert war.

Der gebürtige Stuttgarter Friedemann Fromm ist einer der profiliertesten deutschen Regisseure und Drehbuchautoren. Für den Doku-Dreiteiler „Die Wölfe“ wurde er vielfach ausgezeichnet, ebenso für die Familiensaga „Weissensee“. 2019 inszenierte er das achtteilige Familiendrama „Tod von Freunden“ über das Schicksal einer deutsch/dänischen Familie. Seit 2006 leitet Friedemann mit Stefan Krohmer den Bereich Regie an der Hamburg Media School.

© Friedemann Fromm

Sprachen deutsch
Geboren in Stuttgart
Lebt in Hamburg
Auszeichnungen Bayerischer Fernsehpreis (Weissensee), Deutscher Fernsehpreis (Weissensee), Grimme-Preis (Die Wölfe), International Emmy Award (Die Wölfe), Grimme-Preis (Unter Verdacht), Deutscher Fernsehpreis (Unter Verdacht)
Sonstige Engagements Dozent/Fachbereichsleiter “Regie” an der Hamburg Media School

Regie (Auswahl)
Kino
2016 Einsteins Nichten – Eine Geschichte von Verlust und Überleben

Fernsehen
2020 Tod von Freunden, ZDF
2017 Die Freibadclique, ARD
2016 Die Stadt und die Macht, ARD
2012 Nacht über Berlin, ARD
2010-2018 Weißensee, ARD

2009 Die Wölfe, ZDF
2002 Unter Verdacht, ZDF
mehr