RBK_4541_Werner Daehn by Bjoern Kommerell
Zwei oder drei Dinge, die ich von ihm weiß:
Ein guter Film braucht... Rhythmus
Ein guter Schauspieler braucht... Leidenschaft und wache Augen
Ein guter Tag braucht... Ein Tag ist das, was man aus ihm macht

WERNER DAEHN

Schauspieler

After four years of studying acting, Werner Daehn started his career with roles at various theatre plays throughout Germany. His international breakthrough on the big screen was in 2002 with his role as chain-smoking antagonist of Vin Diesel in the blockbuster movie TRIPLE X, directed by Rob Cohen. His profile rose quickly with further international productions such as THE LIVES OF OTHERS (2006) which was celebrated worldwide and won an Academy Award for Best Foreign Language Film, and THE COUNTERFEITERS (2007) which was honoured with an Academy Award for Best Foreign Language Film, the Top Five Foreign Film Award of the National Board of Review, and was nominated at the Online Film Critics Society Awards.

In the TV series FLEMING about James Bond for BBC America, Werner took on the role of Hugo Berger. In FIELD OF LOST SHOES (2014, directed by Sean McNamara) he played the historic character of General Franz Sigel. Werner Daehn played alongside Tom Cruise  as Major Ernst John von Freyend in VALYRIE (2008), directed by Bryan Singer. In 2012, he collaborated again with Rob Cohen for ALEX CROSS , for which he starred in yet another US Blockbuster. In the summer of 2016, he stood in front of the camera for the international co-production TOM OF FINLAND, directed by Finnish director Dome Karukoski

Among his works for TV are a lead role in the NBC series CONSTANTINE, the BBC series UNITED and 39 STEPS as well as COLDITZ for ITV. In Germany he is well known for his roles in Germany’s most important crime series TATORT and other highly popular crime shows.

 

Nach seiner vierjährigen Schauspielausbildung am Schauspiel- und Filmstudio Langhanke erhält Werner Daehn in Berlin erste Theaterengagements, u.a. an den Berliner Kammerspielen (ANDORRA) und dem Berliner Ensemble (DIE BAUERN). Im Kino ist er 1996 zum ersten Mal in dem deutschen Kinofilm NUR AUS LIEBE an der Seite von Heinz Hoenig und Katja Riemann zu sehen.

Seinen internationalen Durchbruch feiert Werner Daehn 2002 mit der Rolle des kettenrauchenden Widersachers von Vin Diesel in der US-Produktion TRIPLE X. Schnell machen ihn zahlreiche weitere internationale und nationale TV- und Kinoproduktionen wie der später Oscar-prämierte Berlinale-Beitrag DAS LEBEN DER ANDEREN und der weitere Oscar-gekrönte Kinofilm und Berlinale-Beitrag DIE FÄLSCHER dem internationalen Kinopublikum bekannt. In OPERATION WALKÜRE ist er neben Tom Cruise als Major Ernst John von Freyend zu sehen, in ALEX CROSS arbeitet er mit Regisseur Rob Cohen zusammen und übernimmt die Rolle eines lebensbedrohten Geschäftsmanns.

Zu seinen internationalen TV-Engagements gehören Produktionen wie UNITED und 39 STEPS für die BBC und COLDITZ für ITV sowie eine Hauptrolle in CONSTANTINE, eine Produktion für den US-Sender NBC.

Im deutschen Fernsehen kennen ihn die Zuschauer vor allem aus dem Erfurter Tatort DER MAULWURF und durch seine Hauptrolle als Kommissar Thiel in der ZDF-Krimiserie LETZTE SPUR BERLIN.

Im Sommer 2016 ist er in den amerikanischen Kinos in einer Hauptrolle neben Chris Klein in der US-Produktion GAME OF ACES in der Regie von Damien Lay zu sehen und steht für die internationale Kinoproduktion TOM OF FINLAND unter der Regie von Dome Karukoski vor der Kamera, die 2017 in die deutschen Kinos kommt. Aktuell in Vorbereitung ist die internationale Ko-Produktion WARRIOR OF GOD über den Reformator Jan Hus, Regie führt Petr Jákl.

2017 ist er mit DAS SCHAFFEN WIR SCHON in den deutschen Kinos zusehen und hat bereits einen weiteren Kinofilm für 2018 abgedreht. Zudem dreht Daehn für die zweite deutsche Netflix-Produktion DOGS OF BERLIN.

© Bjoern Kommerell © Jonas Mohr