18-10-05-final-011

Ralph Baudach

Moderator, Reporter, Musiker

Ralph Baudach, 1982 in München geboren und in Koblenz am Rhein aufgewachsen, ist nicht nur Fernsehmoderator, sondern auch -macher und dazu noch leidenschaftlicher Musiker.

Für die ARD-Sendung TITEL THESEN TEMPERAMENTE und das NDR KULTURJOURNAL sowie die TAGESTHEMEN dreht er seit 2011 regelmäßig Beiträge. Er führte dutzende Interviews mit internationalen Musikstars von Anna Netrebko über Phil Collins bis hin zu Ed Sheeran und Liam Gallagher. Für die Dokumentarfilm-Abteilung des NDR entstanden auch längere Filme, beispielsweise über Muslime, Studentenverbindungen, Ballett und Bullensperma (in getrennten Filmen). Auf diesem Weg erhielt er 2017 den Deutschen Preis für Denkmalschutz für eine Huldigung brutalistischer Betonarchitektur.

Auf TAGESSCHAU24 ist er regelmäßig als Moderator des Kulturressorts und auch im Berlinale-Studio des RBB zu sehen. 2015 entwickelte er für TAGESSCHAU24 die Sendung „Alben des Jahres“, ein Schallplatten-Battle mit prominenten Musikern. Das Format moderiert er bis heute.

Als 18-jähriger Saxophonist hatte er es mit seiner ersten Band SUCKS-A-PHONE bis zum SWR3 NEW POP FESTIVAL und zu VERBOTENE LIEBE geschafft. Das weckte sein Interesse für die Welt der Reichen und Schönen: Er studierte Angewandte Medienwissenschaft sowie Film in Ilmenau/Thüringen und Manila/Philippinen. Parallel dazu spielte er jahrelang weiter Saxophon in der Funk-Band MUCKEPACK, die vom Manager der Band SILBERMOND abschätzig als „Gala-Band“ tituliert wurde. Eine Auszeichnung. Half aber nix. Der Durchbruch blieb aus.

Um als Rampensau in Form zu bleiben, verdingte sich der nahezu durchgebrochene Musiker anschließend als Poetry Slammer. Er trat u.a. neben TORSTEN STRÄTER sowie MARC-UWE KLING auf Bühnen in Berlin, München und Hamburg auf. In der Hansestadt lachte bei seinem Essay über die Gemeinsamkeiten von Sex, Sterben und Scheißen niemand (ganz im Gegensatz zu München und Berlin). Von Hamburg konnte man also noch etwas lernen, dachte er. So blieb er in der Stadt und erhielt dank eines NDR Volontariats schließlich Eintritt in die Fernsehwelt.

Wenn er noch Zeit für die Musik hat, spielt er in der DOWNTOWN BIGBAND von Bob Lanese, jahrzehntelang der Lead-Trompeter von JAMES LAST. Oder er zieht sich zurück in sein eigenes kleines Tonstudio, in dem er 2015 sein Debut-Soloalbum vollständig selbst aufgenommen hat. Ein zweites soll folgen…

http://www.ralphbaudach.de/

15-08-13-ralph-129 Ralph_Baudach_018 18-10-05-final-013

© Annemone Taake + Martin Eckardt​