500px
Zwei oder drei Dinge, die ich von ihr weiß:
Ein guter Film braucht... Neugierde, Mut, eine gute Geschichte.
Eine gute Schauspielerin braucht... Neugierde, Mut, Gelassenheit.
Ein guter Tag braucht... Neugierde, Gelassenheit, eine schöne Begegnung.

HELENE GRASS

Schauspielerin

Helene Grass wächst mit ihren Geschwistern in Hamburg, Berlin und Zürich auf. Nach ihrer Schauspielausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule München spielt die gebürtige Hamburgerin am Staatstheater Braunschweig, wird später Mitglied des Ensembles am Züricher Theater am Neumarkt. Weitere Stationen sind die Theater Freiburg, Basel und das Deutsche Schauspielhaus in Hamburg, wo sie in Anders Paulins MEPHISTO, TANNÖD unter der Regie von Otto Kukla und Crescentia Dünsser und DER MODERNE TOD mitwirkt. Am Theaterkahn Dresden stellt sie ihre komödiantische Seite in der Bestseller-Adaption GUT GEGEN NORDWIND unter Beweis und spielt 2013 die Martha in WER HAT ANGST VOR VIRGINIA WOOLF bei den Freilichtspielen Schwäbisch Hall.

Zu den vielen TV- und Leinwandproduktionen ihrer Filmografie zählen das 2007 in Montreal prämierte Kinodrama DER ANDERE JUNGE von Volker Einrauch, TEUFELSBRATEN von Hermine Huntgeburth, Kai Wessels teamworx-Produktion DIE FLUCHT und Hans Weingartners DEUTSCHLAND 09-Beitrag GEFÄHRDER. In der Filmakademie-Produktion FUTSCHICATO von Olav F. Wehling ist sie als Marie in der Hauptrolle zu sehen. Von 2008 bis 2014 verkörpert sie die Kommissarin Tina Rosinsky in STUBBE – VON FALL ZU FALL, 2014 spielt sie eine Hauptrolle im Kinofilm 3/4 unter der Regie von Maike Mia Höhne und in POLIZEIRUF 110 – KÄFER UND PRINZESSIN unter der Regie von Robert Thalheim.

Als Moderatorin und Sprecherin arbeitet die heute in Berlin lebende Tochter von Günter Grass für die Hörfunksender WDR, rbb und SWR, gibt Lesungen und musikalische Abende und wirkt an zahlreichen Hörbüchern mit (RHEINSBERG, CORPUS DELICTI). Zu ihren Moderationen gehört die Verleihung des Max-Ophüls-Preises ebenso wie das Soli-Konzert Bandistas für obdachlose Frauen im Roten Salon der Volksbühne.

In der Spielzeit 2014/2015 steht Helene Grass am Landestheater Detmold als Ella Delahay in CHARLEYS TANTE und als Cäcilia/Friedrich in HERZOG THEODOR VON GOTHLAND auf der Bühne. Für das Fernsehen übernimmt sie im Sommer 2015 eine Episodenhauptrolle in der neuen ARD-Serie DIE KUHFLÜSTERIN. Beim up-and-coming Festival im November fungiert sie als Jurymitglied.

2017  ist sie auf dem Theaterkahn Dresden in GUT GEGEN NORDWIND auf der Bühne zu sehen. Im November hatte Helene Premiere mit “Konstellationen” von Nick Payne am Theaterkahn in Dresden.
Weitere Vorstellungen erstrecken sich in 2018. Außerdem steht Helene als Polizeipräsidentin für die Netflix – Serie “Dogs of Berlin” und als Staatsanwältin für die Anwaltsserie “Die Heiland” vor der Kamera.

Von Mai bis August 2018 findet das Musik- und Literaturfestival WEGE DURCH DAS LAND statt, bei dem Helene seit 2017 die künstlerische Leitung übernimmt.

www.helenegrass.com


© Urban Ruths