Unterwerfung1

UNTERWERFUNG

François ist Literaturwissenschaftler und Trinker. Seine Beziehungen zu Frauen sind auf ein Jahr befristet, seine Anstellung an der Pariser Universität nicht. Das macht ihn für die jungen Studentinnen interessant und sein Leben ausreichend glücklich. Bis zu dem Tag, als der charismatische muslimische Politiker Mohamed Ben Abbes in Frankreich Staatspräsident wird, das Patriarchat und die Polygamie einführt und François seine Anstellung verliert. In seiner zunehmenden Vereinsamung erreicht ihn das Angebot der Universität, seine Lehrtätigkeit wieder aufzunehmen, unter einer Bedingung: Er muss zum Islam konvertieren.

 

Der rbb hat den Roman von Michel Houellebeqc verfilmt: Die Fernsehadaption kombiniert Ausschnitte der gefeierten Theaterinszenierung von Karin Beier am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg mit Filmszenen zu einem außergewöhnlichen Format. Hauptdarsteller ist wie auf der Bühne ebenfalls Edgar Selge, Regie führte sein Neffe Titus Selge, der auch das Drehbuch schrieb. Produzent ist Clemens Schaeffer (NFP*), die Redaktion liegt bei Martina Zöllner (rbb).

 

Das Erste zeigt den Film im Juni.

 

© rbb