grafik

Familie Lotzmann auf den Barrikaden

Der Berliner Axel Ranisch ist Regisseur, Schauspieler und Drehbuchautor. Eigentlich verfilmt er nur Sachen, die er als Autor auch selber verzapft hat. Dann improvisiert er, mit kleinem Team, lässt es auf sich zukommen, nutzt genial, was ihm Schauspieler und Situationen schenken. Das klappt prima – jetzt auch mit Skript!

„Familie Lotzmann auf den Barrikaden“ (u.a. Jörg Gudzuhn, Gisela Schneeberger) ist eine wahnwitzige Familienkomödie nach einem preisgekrönten Drehbuch, die von der ersten Sekunde an mit 180 km/h durchs Wohnzimmer rast und dabei immer weiter Fahrt aufnimmt.

Das Multitalent Ranisch hat 2018 bereits ein Theaterstück in Berlin auf die Bühne gebracht, einen Roman veröffentlicht und feierte am 23. Juli Premiere mit seiner Oper „Orlando Paladino“ an der Bayerischen Staatsoper.

Mit der Impro-Strategie hat er „Dicke Mädchen“ gemacht und gewann dafür den Sonderpreis des Deutschen Kurzfilmpreises, Bester Spielfilm auf dem new Berlin film award 2012 und den Hauptpreis auf den 23. Schwul-Lesbischen Filmtagen in Hamburg.

„Familie Lotzmann auf den Barrikaden“ wurde am 28. August 2018 in der ARD ausgestrahlt und 2019 mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet.

© ARD