Samuel Koch - Copyright Salzgeber

Draußen in meinem Kopf

In ihren ersten Kino-Hauptrollen sind Samuel Koch und Nils Hohenhövel in DRAUSSEN IN MEINEM KOPF zu sehen, die die Freundschaft zwischen dem an Muskelschwund erkrankten Sven und ‘seinem Azubi’ Christoph darstellen. Auf engem Raum in Szene gesetzt von Jungregisseurin Eibe Maleen Krebs.

Christoph beginnt sein Freiwilliges Soziales Jahr in einem Pflegeheim als persönlicher Betreuer des 28-jährigen Sven. Der schwerkranke junge Mann leidet an Muskelschwund, das Pflegezimmer ist sein Mikrokosmos, den er seit Jahren souverän lenkt. Svens Humor wirkt fremdartig und bedrohlich, was auch Christoph sofort zu spüren bekommt. Aber nach der ersten “Willkommenskrise” lässt Sven Christoph allmählich in seine Welt hinein. Er beginnt sich zu öffnen, und die beiden jungen Männer freunden sich immer mehr an. Echte Nähe und Vertrautheit entsteht, sodass Sven Christoph seinen innigsten Wunsch anvertraut.

Für die Entwicklung des Drehbuchs wurde Eibe Maleen Krebs zusammen mit ihrem Co-Autor Andreas Keck mit dem Wim-Wenders-Stipendium zur Förderung innovativer filmischer Erzählkunst ausgezeichnet. DRAUSSEN IN MEINEM KOPF wurde beim Filmfestival Max Ophüls Preis uraufgeführt und ist mit dem Preis der Jugendjury ausgezeichnet worden. Der Film startete am 26. April 2018 in den deutschen Kinos.

© Salzgeber Filmverleih